MDH eröffnet digitalen showroom als Test- und Trainingscenter für MDH-Partner

3. Juni 2019 MDH News

Im März 2019 eröffnete MDH am Sitz der Zentrale einen digitalen showroom. In diesem werden die von MDH mit Dienstleistern entwickelten interaktiven, vernetzten und digitalen Visualisierungssysteme für vier wesentliche Produktgruppen des Holzhandels gezeigt. Im neuen digitalen showoom können die rolloutfähigen und bereits bei einigen Leuchtturmhändlern partiell im Einsatz befindlichen Visualisierungssysteme von den MDH-Partnern ausgiebig getestet und an Ihnen trainiert werden. Die Visualisierungssysteme für die Produktgruppen Boden, Terrasse, Fassade und Türen sind für den verkaufsfördernden Einsatz in der lokalen Ausstellung, auf der Baustelle und im E-Commerce ausgelegt. Sie können im Einzelhandel, im Bauträgergeschäft und in Kundenbindungsprogrammen für Profikunden eingesetzt werden. Weiterhin wurden die Ausstellungselemente der ersten von MDH entwickelten Spezialisierungspakete in den showroom integriert. Diese sind ebenfalls mit den interaktiven Visualisierungssystemen verwoben. Da sisch vorhandenen Ausstellungsexponaten direkt vernetzt sind. So werden haptisches Empfinden mit klassisch visuellen und digital visuellen Eindrücken vereint. Das Einkaufen wird zum Erlebnis, es inspiriert und schafft eine bessere Entscheidungsgrundlage.

Die Lösungen wurden im letzten November rolloutfertig zu den MDH-Partnertagen in Potsdam präsentiert und erzeugten bei den MDH-Partnern so hohes Interesse, dass sich das MDH-Team entschloss in den nun eröffneten digitalen showroom zu investieren. Oliver Wiesen der zentralseits die Entwicklung, die Vernetzung und den Test der Systeme vorangetrieben hat, äußert sich mit Blick auf die nächsten Monate:

„Viele MDH-Anschlusshäuser warten schon ungeduldig darauf die in Potsdam präsentierten Lösungen nun endlich live und ausgiebig in der Zentrale testen, sowie den Umgang damit trainieren zu können. Die Systeme werden die Verkaufsgespräche unserer angeschlossenen Händler und deren Profikunden bereichern und zu einer Erhöhung des Einkaufserlebnisses und der Kundenbegeisterung führen, davon bin ich überzeugt.“

Die digitalen Visualisierungssysteme sind übrigens an das PIM (Produktinformationsmanagementsystem) und an den PAG (Produktauszeichnungsgenerator) angebunden. „Nur dadurch sind die Visualisierungssysteme auch kosten-nutzen-effizient zu erstellen und stetig aktuell zu halten. Durch das PAG entsteht darüber hinaus eine deutliche Minimierung des Aktualisierungsaufwands in den Händlerausstellungen bei den alljährlichen Kollektionswechseln.

Die schnelle Umsetzung von Preisänderungen wird  damit ebenfalls unterstützt“ so Christian Hahn, zuständig für die Optimierung der internen Prozesse bei den MDH-Anschlusshäusern.

„Die Umsetzung der digitalen Visualisierungslösungen und die Eröffnung des showrooms sind als Etappen auf dem Weg der Digitalisierung zu sehen. Mit dieser ergeben sich für unsere Fachhändler große Chancen, die oft aber nur in einer Gruppe zu realisieren sind. Wichtig dabei: Der Weg ist das Ziel, denn er birgt bereits viele lohnende Früchte in sich“, so MDH-Geschäftsführer Roland Wiesenmüller.

Weitere Themen

News

7. April 2021

NBB egesa Wintertagung 2021 – diesmal digital

Sehr erfolgreiche Premiere mit zahlreichen Partnerbetrieben Am 24. Februar um 12.30 Uhr stand die Leitung und der virtuelle Konferenzraum füllte sich das erste Mal mit den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der ersten digitalen NBB egesa Wintertagung. Am Folgetag fand die Veranstaltung mit der zweiten Gruppe von Partnern erneut statt. „Die Premiere ist geglückt und hat …

Artikel lesen

5. März 2021

Über 500 Quadratmeter Ausstellung!

Holzwerk Rutesheim begeistert mit neuem Gewand. Der MDH-Partner Holzwerk Rutesheim im gleichnamigen Ort ist ein Unternehmen mit sehr langer Tradition. Gegründet wurde es vor über 100 Jahren, damals noch als klassisches Schnittholz-Sägewerk. Über die Jahre hat sich die Firma zu einem führenden Holzfachhandel in der Region entwickelt. Das Unternehmen befindet sich in der vierten Generation. …

Artikel lesen

3. Februar 2021

Soziales Engagement bei bauSpezi – Die NBB Bau- und Heimwerkermärkte GmbH zeigt Verantwortung

Wir fühlen uns der Gesellschaft und unseren Mitarbeitern gegenüber verpflichtet. Daher beinhaltet die Philosophie der NBB auch die Förderung von sozialen Projekten. bauSpezi freut sich, die nachfolgenden sozialen Projekte seit Jahren unterstützen zu dürfen: “Rad statt Rollstuhl / Besi & Friends” Worum geht es? Vor über 20 Jahren bekam Andreas Beseler, von allen “Besi” genannt, …

Artikel lesen