bauSpezi eröffnet in Oppenheim

bauSpezi eröffnet in Oppenheim

16. Juli 2019 bauSpezi News

In 55276 Oppenheim (Am Wattengraben 8) eröffnete die Heia GmbH am 04. – 06. Juli 2019 einen bauSpezi Bau- und Heimwerkermarkt.

Im Neubau erwartet Kunden auf einer Gesamtverkaufsfläche von ca. 1.000 m² ein breitgefächertes Sortiment renommierter Marken rund ums Bauen, Renovieren, Elektro, Sanitär, Maschinen und Werkzeug, Auto, Garten und Freizeit.

Zum gleichen Zeitpunkt eröffnete auf dem Gelände, in direkter Anbindung zum Bau- und Heimwerkermarkt, der Heia-Bettenfachmarkt, welchen, neben dem bauSpezi-Markt, ebenfalls die Inhaberfamilie Weber / Wickers-Weber betreibt.

Die Planung des Standortes erfolgte durch die NBB-Planungsabteilung. Dabei standen eine optimale Flächennutzung, Übersichtlichkeit sowie Kundenführung im Fokus mit dem Ziel, Umschlagshäufigkeit und Rohertrag zu maximieren. Neueste LED-Beleuchtungstechnik lässt das umfangreiche Angebot im richtigen Licht erscheinen.

Herausgekommen ist ein durchdachter Standort, der in Dimension und Ausrichtung ganz auf den regionalen Bedarf zugeschnitten ist.

Die Baumarktverkaufsfläche ist fast quadratisch, das macht den Markt „kompakt und bringt kurze Wege“, meint Weber. „Übersichtlich, breite Gänge, hell“ – so gefällt ihm sein bauSpezi Bau- und Heimwerkermarkt.

Gemeinsam mit dem bauSpezi-Franchisegeber NBB hat man hier ein kompaktes Nahversorger-Konzept umgesetzt, welches perfekt auf das ländliche Einzugsgebiet mit vielen Haus- und Grundstücksbesitzern zugeschnitten ist, wie Inhaber Ralf Weber anerkennt. Er leitet das Unternehmen zusammen mit seiner Frau Eva Wickers-Weber. Von den Leistungen des bauSpezi-Teams ist die Betreiberfamilie überzeugt: „Ohne Einschränkung: großes Lob!“

Die klare Führung und Übersichtlichkeit auf der Verkaufsfläche tragen zu einem angenehmen Einkaufserlebnis bei. Neben privaten Bauherren und Hobbyhandwerkern stehen Garten- und Freizeitfreunde als Kundenklientel im Fokus. Bei der Planung wurden regionale Aspekte und Bedürfnisse genauso berücksichtigt wie externe Wettbewerbsfaktoren. “Die Unterstützung durch NBB war von Anfang an vorbildlich. NBB-Mitarbeiter in der Zentrale als auch bei uns vor Ort stehen uns kompetent mit Rat und Tat zur Seite.

Wir sehen uns in unserer Entscheidung, sich den bauSpezi-System anzuschließen, absolut bestätigt“, so Weber. Das Ergebnis ist ein standortbezogenes Sortimentsportfolio, welches durch bauSpezi-Eigenmarken und zahlreiche Serviceleistungen wie Schlüsseldienst, Maschinenverleih, Gasflaschenservice oder Farbmischanlage kompetent abgerundet wird.  „Endlich können wir uns auch in Oppenheim Schlüssel anfertigen und unsere Wunschfarben mischen lassen, ohne nach Mainz, Worms oder Groß-Gerau fahren zu müssen“, so der einhellige Tenor der Kunden.

Den Eindruck, dass trotz Kompaktheit nichts fehlt, untermauert ein genauerer Blick auf die Sortimente. Beispiel Elektrowerkzeuge: Hier deckt man mit Bosch Blau das Premiumsegment ab und erreicht mit Einhell alle Heimwerker.

Weitere Stärken sind die Kunden- und Serviceorientierung sowie die kompetente Fachberatung. Qualifizierte Fachkräfte sorgen beim bauSpezi Oppenheim dafür, dass Kunden aus dem Landkreis Mainz-Bingen optimal bedient und beraten werden.

„Die persönliche Fachberatung wird bei uns großgeschrieben. Da können sich unsere Kunden auf das bauSpezi-Team verlassen,“ verspricht Geschäftsführerin Eva Wickers-Weber. Die sich permanent ändernden Standortbedingungen bedingen neben einer kundenorientierten Sortimentspräsentation auch ein standortbezogenes Marketing-Konzept.

Bereits im Vorfeld der Eröffnung wurde mit den NBB-Spezialisten ein Marketing-Konzept erarbeitet, welches auf die individuellen Stärken, Schwerpunkte und Zielgruppen des Standortes ausgerichtet ist. Hierdurch ist gewährleistet, dass der bauSpezi in Oppenheim mit der Eröffnung mit seinen Sortimenten und Dienstleistungen genau abgebildet und positioniert wird.

Marken, Lieferanten, Angebote sowie spezielle Dienstleistungen und Services werden nicht nur im Markt, sondern auch auf der Website, bei Facebook und Instagram des Marktes übersichtlich dargestellt. So können bspw. Mietgeräte direkt über die Website reserviert werden. „Ein Super-Service, der bereits in den ersten Tagen zahlreich genutzt wurde“, so Weber.

Ein zentralisiertes Standortmarketing und spezielle SEO-Maßnahmen, bspw. die kontinuierliche Ausrichtung der Website auf Suchanfragen, tragen zur regionalen Positionierung und Auffindbarkeit des Marktes im Internet bei. „Sämtliche Maßnahmen folgen der primären Zielsetzung die Frequenz auf der Verkaufsfläche zu erhöhen und somit den Marktanteil des bauSpezi-Partners nicht nur zu sichern, sondern auszubauen,“ so Marketingleiter Dr. Jochen Wesemeier.

Während der Einrichtungsphase waren permanent NBB-Spezialisten, nicht nur in der Zentrale, sondern auch vor Ort damit beschäftigt, Waren, Artikeldaten, Lieferanten sowie Ladenbau- und Warenpräsentationsmaßnahmen optimal auf den Eröffnungstermin hin auszurichten.

„Von Anfang an hatten wir für alle anstehenden Fragen und Probleme immer einen Ansprechpartner bei NBB. Das hat mir und meinen Mitarbeitern sehr geholfen und mich in meiner Entscheidung bestärkt, mit bauSpezi den richtigen Partner gewählt zu haben,“ so Weber. Als Franchisepartner der NBB Bau und Heimwerkermärkte GmbH gehört das Familienunternehmen Weber / Wickers-Weber nun zu den über 130 Standorten zählenden Verbund der bauSpezi-Gruppe.

bauSpezi-Partner verbinden sehr aktiv regionales Engagement mit solidem und modernem mittelständischem Unternehmertum, die die Mentalität und die örtlichen Gegebenheiten bestens kennen. Hierdurch ist gewährleistet, dass neben der Nahversorgung der persönliche Bezug zum Kunden sowie die individuelle Beratung durch die Fachberater im Vordergrund stehen, damit das Einkaufen zum persönlichen Erlebnis wird.

„Für uns als inhabergeführtes Unternehmen ist bauSpezi mit seinen umfassenden Leistungen und Erfahrungen das ideale Konzept. Für die Zukunft sind wir sind wir sehr gut aufgestellt“, so Weber abschließend.

 

Weitere Themen

News

3. Juli 2020

NBB egesa auf Wachstumskurs – zwei neue egesa garten Partner gehören ins Rodenberger Team

Bereits im 1. Quartal 2020 haben sich zwei neue Franchisepartner dem Konzept egesa garten angeschlossen. Gartencenter Eifel Flor aus Nideggen in der Eifel und Thiemann Gartenbau & Floristik aus Hörstel im Tecklenburger Land. „Der Startschuss der gemeinsamen Zusammenarbeit fiel unter besonderen Umständen. Trotz der Corona-Pandemie konnten wir die Weiterentwicklung beider Standorte planen und bereits erste …

Artikel lesen

17. Juni 2020

Cleverlearning-Wuppertal hat geöffnet!

Cleverlearning-Wuppertal ist startklar und hat ab sofort geöffnet. Cleverlearning bietet Nachhilfe, Trainings, Coachings sowie Studien – und Berufsberatung in modernen und hellen Räumlichkeiten. Und das alles in einem einmaligen 1 zu 1 Konzept. Sprich 1 Raum, 1 Schüler, 1 Nachhilfelehrer. Zu finden ist Cleverlearning-Wuppertal in der Friedrich-Engels-Allee 346 in Wuppertal. Mo. – Fr.: 14 – …

Artikel lesen

6. Mai 2020

NBB egesa launcht neue Endverbraucher-Kampagne „UND SIE SO?“

„Und Sie so? Saint Balkonien oder Gran Terrassia?“ Diese Fragen stellt mit einem Augenzwinkern die neue Endverbraucher-Kampagne der NBB egesa. Lust auf den Lieblingsplatz auf dem heimischen Balkon oder im eigenen Garten wird charmant geweckt – egal ob als Freiluftbüro oder Traumdestination für den bevorstehenden Sommerurlaub! Pünktlich zum Beginn der Beet- & Balkonsaison stellt die …

Artikel lesen