Erster urbaner City Baumarkt

01. Februar 2016

Der erste „Baumarkt-Nahversorger“ von DFH ging mit viel Prominenz am 02. Oktober 2015 in Wien an den Start

Früher gab es sie an jeder Ecke – die kleinen Fachhändler für Werkzeug, Schrauben und Haushaltswaren. Mittlerweile muss man an den Stadtrand stauen, um Baumarktprodukte einzukaufen. Das ist mühsam und entspricht nicht mehr den Wünschen der Konsumenten im urbanen Umfeld. Die Trendumkehr zum „Baumarkt-Nahversorger“ wurde erkannt und der erste „City Baumarkt“ mitten in der Stadt eröffnet. Im EKZ Meiselmarkt und somit direkt bei der U3 Station Johnstraße kann man ab sofort alles einkaufen, was man zum Modernisieren, Renovieren, Dekorieren oder für die Gartengestaltung braucht. Ganz ohne Stress und mit viel Beratung. Im Beisein von Gemeinderat Rüdiger Maresch, Gemeinderätin Claudia Laschan sowie Prominenten City Baumarkt- Kunden der ersten Stunde wie Yvonne Rueff und Unternehmerin Irena Markovic wurde die Eröffnung feierlich begangen. Nach mehrmonatiger Vorbereitungsphase war es am 02. Oktober soweit: Es heißt „Hereinspaziert“ in den ersten urbanen City Baumarkt von DFH. Direkt an der U3-Station Johnstraße mitten im 15. Bezirk eröffnete die erste Filiale eines neuen kleinflächigen Baumarktkonzepts, das ganz nah und mitten in der Stadt Heimwerkerprodukte zu Großmarkt-Preisen bietet. Egal, ob man seine Wohnung neu ausmalen möchte, einen neue Bohrmaschine kaufen oder einfach schnell ein paar Schrauben und Dübel für eine kleine Reparatur braucht: Was bisher nur am Stadtrand im Baumarkt erhältlich war und mühsam mit dem Auto abgeholt werden musste, gibt es jetzt bequem, günstig und mit Beratung direkt um’s Eck.

Viel Prominenz beim Eröffnungsfest

Gemeinderat Rüdiger Maresch zeigte sich begeistert vom Wiederaufleben der Nahversorgeridee im Baumarkthandel. „Seit einigen Jahren stellen wir in Wien fest, dass der Einzelhandel in der Stadt wieder auflebt. Die StädterInnen gehen lieber um die Ecke als sich in die Shopping Center zu stauen. Der City Baumarkt folgt diesem Trend. Es ist ein sehr stimmiges und vor allem auch Ressourcen schonendes Geschäftskonzept. Die direkte U3-Anbindung ermöglicht es ganz bequem, mitten in der Stadt Baumarktprodukte einzukaufen. So bleibt die Kaufkraft im Bezirk, Autofahrten werden eingespart. Das vermeidet Schadstoffe in der Luft und schont Gesundheit und Klima.“

Gemeinderätin Claudia Laschan ist erfreut, dass DFH den 15. Bezirk als Standort für die erste City Baumarkt-Filiale gewählt hat: „Wir freuen uns sehr, dass die erste Filiale dieses neuen Baumarkt-Konzepts in unserem Bezirk eröffnet wurde. Der Standort ist gut gewählt, bietet doch der 15. Bezirk mit der Schmelz, dem größten innerstädtischen Kleingartenareal und einer rasant steigenden Einwohnerzahl attraktive Grundvoraussetzungen für den wirtschaftlichen Erfolg des City Baumarktes.“ Auch Promis wie Yvonne Simona Rueff und Unternehmerin Irena Markovic waren bei der Eröffnung des ersten City Baumarkts dabei und staunten über das umfassende Sortiment.

City Baumarkt – großes Sortiment, günstige Preise auf 900 m²

Alle nötigen Produkte für den Um- und Ausbau sowie Verschönerung der eigenen vier Wände sind auf 900 m² Verkaufsfläche ständig im Sortiment. Marken- und Aktionsartikel aus den Bereichen Werkzeug, Maschinen, Haushalt, Sanitär, Garten, Farben/Lacke und Elektro sind Montag bis Freitag von 9.00 bis 19.00 Uhr sowie Samstag von 9.00 bis 18.00 Uhr im Obergeschoss des Einkaufszentrums Meiselmarkt erhältlich.

„Nah am Kunden zu sein und diesen durch ausgezeichnetes Service zu unterstützen, ist unser Konzept, das wir mit dem City Baumarkt erstmals in Wien anbieten. Wir folgen damit einem internationalen Trend, der z.B. in Deutschland und Belgien bereits sehr erfolgreich umgesetzt wurde. Wird das Konzept durch die Kunden gut angenommen, werden weitere Filialen in anderen Wiener Bezirken folgen“, so Wolfgang Tratter, Geschäftsführer City Baumarkt/DFH.

Die Entwicklung von erfolgreichen
Franchise-Systemen fußt auf der Überzeugung,
dass das Ausnutzen von Synergieeffekten
und der Know-how-Transfer zwischen den
Systemen ein maßgeblicher Erfolgsbestandteil
ist.

Die NBB-Gruppe in der Übersicht

zurück
Angelpezi bauSpezi egesa HolzSpezi Kiebitzmarkt MDH mbag reiterwelt DFH bauprofi
vorwärts

Die NBB-Aktiengesellschaft
betreibt 6 Franchise-Systeme
mit insgesamt mehr als
755 Franchise-Partnern
in Deutschland, Österreich,
Belgien, Liechtenstein und
Luxemburg.