Soziales Engagement bei bauSpezi – Die NBB Bau- und Heimwerkermärkte GmbH zeigt Verantwortung

3. Februar 2021 bauSpezi News

Wir fühlen uns der Gesellschaft und unseren Mitarbeitern gegenüber verpflichtet. Daher beinhaltet die Philosophie der NBB auch
die Förderung von sozialen Projekten.
bauSpezi freut sich, die nachfolgenden sozialen Projekte seit Jahren unterstützen zu dürfen:

“Rad statt Rollstuhl / Besi & Friends”

Worum geht es?

Vor über 20 Jahren bekam Andreas Beseler, von allen “Besi” genannt, die Diagnose Multiple Sklerose (MS). Schnell ließen seine Fähigkeit zu laufen, seine Motorik, sein Sprach- und Sehvermögen nach. Hinzu kamen schmerzhafte Spasmen und die Einnahme von
hochdosierten Medikamenten. Familie und Freunde, die ihn nicht als Opfer seiner Erkrankung sehen wollten, haben ihn dabei unterstützt, zurück zu seinem “alten” Leben zu finden. Besi fing an, intensiv Sport zu betreiben. Insbesondere das Fahrradfahren unterstützte seine Muskulatur und half gegen die Spasmen und dem drohenden Rollstuhl.

Mit seinem wiedergewonnenen Lebensmut gründete Besi das Projekt “Rad statt Rollstuhl”, um Spenden für andere Betroffene zu sammeln und ihnen Lebensmut zu schenken. Nachdem immer mehr – Gesunde wie Erkrankte – zu seinem Projekt hinzugekommen sind, mündete das Projekt im Mai 2019 schließlich in die “Besi & Friends Stiftung”.

Die Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, Betroffene von neurologischen und Autoimmunerkrankungen zu unterstützen.

Mehr zur Stiftung erfahren Sie auf der Website unter https://stiftung.besiandfriends.de

 

Der staatlich anerkannte Blindenbetrieb, die Blindenwerkstätte Kornwestheim GmbH, wurde 1950 durch Georg Homann gegründet. Seitdem entwickelte sich die Werkstatt stetig weiter, wurde größer und schuf neue Arbeitsplätze in verschiedenen Tätigkeitsbereichen. 1997 musste Homann aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten. Erfahrene blinde Handwerker führten den Betrieb im Sinne des Gründers weiter und vergrößerten ihn deutlich.

Die Blindenwerkstätte Kornwestheim GmbH hat mittlerweile die größte Korbflechterei im deutschsprachigen Raum. Um die eigene Produktpalette abzurunden, schloss sich die Werkstatt auf nationaler Ebene mit dem Arbeitsring anerkannter BlindenwerkstättenSchlich GmbH an und bietet so bis heute zahlreichen Blinden und Sehbehinderten einen Arbeitsplatz.

Es konnten neue Mitarbeiter in dem Bereich der Kerzenherstellung gewonnen und ausgebildet werden. So entstand eine moderne Kerzenmanufaktur, die künstlerische und ansprechende Dekorationsartikel anfertigt.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Website der Blindenwerkstätte Kornwestheim unter                              www.blindenwerkstatt kornwestheim.de

Weitere Themen

News

7. April 2021

NBB egesa Wintertagung 2021 – diesmal digital

Sehr erfolgreiche Premiere mit zahlreichen Partnerbetrieben Am 24. Februar um 12.30 Uhr stand die Leitung und der virtuelle Konferenzraum füllte sich das erste Mal mit den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der ersten digitalen NBB egesa Wintertagung. Am Folgetag fand die Veranstaltung mit der zweiten Gruppe von Partnern erneut statt. „Die Premiere ist geglückt und hat …

Artikel lesen

5. März 2021

Über 500 Quadratmeter Ausstellung!

Holzwerk Rutesheim begeistert mit neuem Gewand. Der MDH-Partner Holzwerk Rutesheim im gleichnamigen Ort ist ein Unternehmen mit sehr langer Tradition. Gegründet wurde es vor über 100 Jahren, damals noch als klassisches Schnittholz-Sägewerk. Über die Jahre hat sich die Firma zu einem führenden Holzfachhandel in der Region entwickelt. Das Unternehmen befindet sich in der vierten Generation. …

Artikel lesen

3. Februar 2021

Soziales Engagement bei bauSpezi – Die NBB Bau- und Heimwerkermärkte GmbH zeigt Verantwortung

Wir fühlen uns der Gesellschaft und unseren Mitarbeitern gegenüber verpflichtet. Daher beinhaltet die Philosophie der NBB auch die Förderung von sozialen Projekten. bauSpezi freut sich, die nachfolgenden sozialen Projekte seit Jahren unterstützen zu dürfen: “Rad statt Rollstuhl / Besi & Friends” Worum geht es? Vor über 20 Jahren bekam Andreas Beseler, von allen “Besi” genannt, …

Artikel lesen