Umwelt und Sozialprojekte


Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung bei bauSpezi

3. April 2020 bauSpezi News

Gesellschaftliche Verantwortung sowie das Engagement für einen nachhaltigen Ressourcenumgang nehmen bei bauSpezi seit langem einen hohen Stellenwert ein. Dies spiegelt sich auch in der Zusammenarbeit mit unseren Partnern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den bauSpezi-Lieferanten wider.

Nachhaltigkeit bei bauSpezi
Das Thema Nachhaltigkeit mit seinen Facetten hat bereits umfassend Einzug in die bauSpezi-Baumärkte gehalten, wie die folgenden Beispiele exemplarisch zeigen.

Ökologische bauSpezi-Grill-Holzkohle und -Briketts
Einen großen Anteil der bauSpezi-Grill-Holzkohle und -Briketts wird aus Namibia bezogen. Dafür werden keinerlei Regenwälder gerodet. Die Kohle wird aus Holzarten hergestellt, die nicht zu den sogenannten „Tropenhölzern“ gehören.

Der Hersteller DHG und bauSpezi unterstützen gemeinsam das nationale Entbuschungsprogramm, um der zunehmenden Verbuschung der Savannenlandschaft Namibias entgegenzuwirken.

So werden die Hölzer der Gattung Acacia als Landpflegemaßnahmen gegen eine Verbuschung zu Holzkohle verarbeitet. Es gibt derzeit kein anderes Land für eine nachhaltigere Quelle für Grillholzkohlen.

Namibia besitzt die größte und gesündeste Gepardenpopulation der Welt. Der Gepard verliert durch die Verbuschung zunehmend sein natürliches Habitat, das freie Feld, das er für die Hetzjagd benötigt. Durch die Entbuschung werden den Geparden wieder Freiflächen zur Verfügung gestellt.

bauSpezi Öko-Anzündwolle

Die bauSpezi Öko-Anzündwolle besteht aus Naturholz und einem pflanzlich-basierten Wachs. Das Produkt ist geeignet zum sicheren, geruchsarmen und sauberen Anzünden von Grill, Ofen und Kamin.

Die Anzündwolle ist ein FSC®-zertifiziertes Produkt aus 100 % nachwachsenden Rohstoffen und entspricht der Norm für Grillanzünder DIN EN 1860-3. Produziert wird die Anzündwolle ausschließlich in der Bundesrepublik Deutschland.

Die bauSpezi-Anzündwolle gibt es in den Verpackungsvarianten Schachtel (32 Stück) und Beutel (1,5 kg).

bauSpezi LED-Technologie

Durch die Beleuchtung kann die Nachhaltigkeitsbilanz durch das Einsparen von Energie und CO2 ebenfalls verbessert werden. LEDs (light-emitting diodes, deutsch: Leuchtdioden) sind dabei das Mittel der Wahl. LEDs sind gegenüber anderen Leuchtmitteln umweltfreundlicher und wirtschaftlicher.

Die Nutzungsdauer von LED-Leuchtmitteln wird mit bis zu 50.000 Stunden angegeben. Bei 2700 K erreichen konventionelle Glühlampen eine Lebensdauer von ca. 1.000 Stunden. Außerdem benötigen LEDs bei gleicher Helligkeit weniger elektrische Leistung. Sie erzielen also einen höheren Wirkungsgrad beziehungsweise sie haben eine höhere Energieeffizienz (bessere Lichtausbeute).

Betrachtet über ihre gesamte Nutzungsdauer sind sie, obwohl sie in der Regel höhere Investitionskosten verursachen, aufgrund der geringeren Betriebskosten (Energiekosten und Aufwand für Austausch) wesentlich wirtschaftlicher als die meisten anderen Lampen.

Darüber hinaus ist auch die Entsorgung von LEDs besonders nachhaltig. LEDs sind frei von Schadstoffen und über 90 % ihrer Rohstoffe können wiederverwendet werden.

In den bauSpezi-Märkten wird der Kunde kompetent rund um das Thema LED-Technologie, Nachhaltigkeit und Effizienz beraten.

Geschirr aus Palmblättern

Geschirr aus Palmblättern ist nicht nur lebensmittelecht und kompostierbar, sondern sie sind darüber hinaus sogar ofen-, kühlschrank- und mikrowellengeignet.

Das Palmblatt-Geschirr kommt aus der Natur und geht wieder vollständig zu ihr zurück. Der perfekte ökologische Kreislauf.

Recycelte Kunststoff-Produkte

Wäschekörbe, Wäscheboxen, Aufbewahrungsboxen, Siphons oder Ablaufverbindungen sind nur eine kleine Auswahl an Produkten, die aus recyceltem Kunststoff hergestellt und bei bauSpezi angeboten werden.

 

Wir sind davon überzeugt, dass wir u.a. durch das Anbieten von recycelten und recyclebaren Produkten den nachhaltigen Verbrauch unterstützen.

Unabhängig von Umweltgesetzen und veränderten Bauprodukterichtlinien werden wir bei bauSpezi das Sortiment verantwortungsvoll immer weiter ausbauen und den ökologischen Anforderungen anpassen.

Nachhaltigkeit bei der Paketlogistik

Wir versenden mit GLS KlimaProtect alle Pakete innerhalb Deutschlands 100 % klimaneutral und leisten somit einen wertvollen, aktiven Beitrag zum Klimaschutz (Senkung der CO2-Emissionen) und zu nachhaltiger, zukunftsfähiger Paketlogistik.

Photovoltaik

Eine Photovoltaikanlage ermöglicht durch den Energielieferanten Sonne eine der umweltschonendsten Arten der Stromerzeugung und trägt somit nachhaltig zur Energiewende bei.

Als verantwortungs- und umweltbewusstes Unternehmen ist es für uns selbstverständlich, dass die NBB-Systemzentrale diese Art der Stromerzeugung einsetzt.

Auch viele bauSpezi-Partner setzen diese umweltfreundliche Art der Umwandlung von Lichtenergie in elektrische Energie bereits ein.

BHS bauspezi in Sehnde

 

Soziales Engagement bei bauSpezi

Die NBB Bau- und Heimwerkermärkte GmbH zeigt Verantwortung.

Wir fühlen uns der Gesellschaft und unseren Mitarbeitern gegenüber verpflichtet. Daher beinhaltet die Philosophie der NBB auch die Förderung von sozialen Projekten.
bauSpezi freut sich, die nachfolgenden sozialen Projekte seit Jahren unterstützen zu dürfen:

“Rad statt Rollstuhl / Besi & Friends”

Worum geht es?

Vor über 20 Jahren bekam Andreas Beseler, von allen “Besi” genannt, die Diagnose Multiple Sklerose (MS). Schnell ließen seine Fähigkeit zu laufen, seine Motorik, sein Sprach- und Sehvermögen nach. Hinzu kamen schmerzhafte Spasmen und die Einnahme von hochdosierten Medikamenten. Familie und Freunde, die ihn nicht als Opfer seiner Erkrankung sehen wollten, haben ihn dabei unterstützt, zurück zu seinem “alten” Leben zu finden. Besi fing an, intensiv Sport zu betreiben. Insbesondere das Fahrradfahren unterstützte seine Muskulatur und half gegen die Spasmen und dem drohenden Rollstuhl.

Mit seinem wiedergewonnenen Lebensmut gründete Besi das Projekt “Rad statt Rollstuhl”, um Spenden für andere Betroffene zu sammeln und ihnen Lebensmut zu schenken. Nachdem immer mehr – Gesunde wie Erkrankte – zu seinem Projekt hinzugekommen sind, mündete das Projekt im Mai 2019 schließlich in die “Besi & Friends Stiftung”.

Die Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, Betroffene von neurologischen und Autoimmunerkrankungen zu unterstützen. Mehr zur Stiftung erfahren Sie auf der Website unter https://stiftung.besiandfriends.de

 

Der staatlich anerkannte Blindenbetrieb, die Blindenwerkstätte Kornwestheim GmbH, wurde 1950 durch Georg Homann gegründet. Seitdem entwickelte sich die Werkstatt stetig weiter, wurde größer und schuf neue Arbeitsplätze in verschiedenen Tätigkeitsbereichen. 1997 musste Homann aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten. Erfahrene blinde Handwerker führten den Betrieb im Sinne des Gründers weiter und vergrößerten ihn deutlich.

Die Blindenwerkstätte Kornwestheim GmbH hat mittlerweile die größte Korbflechterei im deutschsprachigen Raum. Um die eigene Produktpalette abzurunden, schloss sich die Werkstatt auf nationaler Ebene mit dem Arbeitsring anerkannter Blindenwerkstätten-Schlich GmbH an und bietet so bis heute zahlreichen Blinden und Sehbehinderten einen Arbeitsplatz. Es konnten neue Mitarbeiter in dem Bereich der Kerzenherstellung gewonnen und ausgebildet werden. So entstand eine moderne Kerzenmanufaktur, die künstlerische und ansprechende Dekorationsartikel anfertigt. Weiterführende Informationen finden Sie auf der Website der Blindenwerkstätte Kornwestheim unter www.blindenwerkstatt-kornwestheim.de

 

 

Weitere Themen

News

6. Mai 2020

NBB egesa launcht neue Endverbraucher-Kampagne „UND SIE SO?“

„Und Sie so? Saint Balkonien oder Gran Terrassia?“ Diese Fragen stellt mit einem Augenzwinkern die neue Endverbraucher-Kampagne der NBB egesa. Lust auf den Lieblingsplatz auf dem heimischen Balkon oder im eigenen Garten wird charmant geweckt – egal ob als Freiluftbüro oder Traumdestination für den bevorstehenden Sommerurlaub! Pünktlich zum Beginn der Beet- & Balkonsaison stellt die …

Artikel lesen
Umwelt und Sozialprojekte

3. April 2020

Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung bei bauSpezi

Gesellschaftliche Verantwortung sowie das Engagement für einen nachhaltigen Ressourcenumgang nehmen bei bauSpezi seit langem einen hohen Stellenwert ein. Dies spiegelt sich auch in der Zusammenarbeit mit unseren Partnern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den bauSpezi-Lieferanten wider. Nachhaltigkeit bei bauSpezi Das Thema Nachhaltigkeit mit seinen Facetten hat bereits umfassend Einzug in die bauSpezi-Baumärkte gehalten, wie die folgenden …

Artikel lesen

2. März 2020

NBB egesa Wintertagung in Baesweiler – Perfekte Plattform für die Präsentation des neuen Schulungskonzeptes

Am 18. und 19. Februar fand die NBB egesa Wintertagung 2020 am egesa garten Standort „Der kleine Höppener“ in Baesweiler statt. „Wir haben mit unserer diesjährigen Wintertagung eine der besten erlebt, die wir je hatten“, freut sich Fabian A. Farkas, Geschäftsführer der NBB egesa. Denn nicht nur bestehende Mitglieder, sondern auch Interessenten konnten vom Engagement …

Artikel lesen