Einkaufen im bauSpezi Gommern macht ab sofort noch mehr Spaß

9. Oktober 2020 bauSpezi News

Rodenberg, September 2020. Lange wurde gebohrt, gehämmert und gewerkelt. Seit August strahlt der bauSpezi Bau- und Heimwerkermarkt in der Knickstr. 10 in 39245 Gommern in neuem Glanz.

Der bauSpezi Bau- und Heimwerkermarkt in Gommern wurde, angefangen von der Warenpräsentation über die Kundenführung bis hin zu einem standortbezogenen und flächenoptimierten Sortimentsportfolio neu aufgestellt. Hierzu zählen bspw. Werkzeuge, Farben, Elektroartikel, Bauchemie oder Arbeitskleidung.

Das standortbezogene Sortimentsportfolio wird durch bauSpezi-Eigenmarken und zahlreiche Serviceleistungen wie bspw. Farbmischanlage, Geräteverleih oder Lieferservice kompetent abgerundet.

Die Planung des Standortes erfolgte in Zusammenarbeit mit der Geschäfts- und Marktleitung des Standortes und der NBB-Planungsabteilung. Dabei standen neben einer optimalen Flächennutzung, Übersichtlichkeit und Kundenführung, vor allem die Sortimentsanalyse im Fokus mit dem Ziel, Umschlagshäufigkeit und Rohertrag zu maximieren.

“Wir haben unser bisheriges Sortiment und die Abverkäufe mit der NBB-Zentrale analysiert und das neue Sortimentsangebot und die Präsentationen genau danach ausgerichtet,“ so BHG-Vorstand Elke Klack.

Das Ergebnis bietet sowohl Heimwerkern, Tüftlern als auch Profi-Handwerkern ein attraktives Sortimentsangebot.

Komplette Sortimentsüberarbeitungen sowie aktuelle Warenpräsentationen verleihen der Fläche eine moderne Optik und bieten Kunden ein attraktives Einkaufserlebnis.

Das Einkaufen vor Ort wird durch die vorgenommenen Umbaumaßnahmen für die Kunden noch bequemer. Zahlreiche Musteraufbauten laden zur Inspiration ein. Marktleiter Norbert Wehr ist sich sicher: „Unsere Kunden werden sich wohlfühlen.“

Durch die Kombination von Baumarkt und Baustoffhandel können sowohl Heimwerker als auch Profi-Handwerker auf ein großes und kompetentes Sortimentsportfolio zurückgreifen. Gut ausgebildete Mitarbeiter stehen fachkundig mit Rat und Tat zur Verfügung.

Am bauSpezi-Standort Gommern darf sich der Kunde darüber hinaus auf eine Heimtierabteilung mit einem breit gefächerten Angebot freuen.

Kunden aus Gommern und Umgebung genießen seit vielen Jahren den Vorteil des ansässigen bauSpezi Bau- und Heimwerkermarktes: ein umfassendes Sortiment gepaart mit fachlich, kompetenter Beratung.

Kurze Wege sind durch weitere BHG bauSpezi-Standorte in Möckern, Burg und Güsen gewährleistet. „Wir sehen uns als Nahversorger. Kunden müssen im Einzugsgebiet nicht länger als 20 Minuten fahren, um einen der BHG bauSpezi-Standorte zu erreichen“, so Elke Klack.

Das Unternehmen BHG bauSpezi legt seit je Wert auf Qualität zu vernünftigen Preisen sowie eine fundierte Beratung. „Das unterscheidet uns von unseren Mitbewerbern. Und die Kunden bestätigen uns in diesem Grundsatz. Sie wünschen sich eine Rundumversorgung und guten Service. Dabei beraten wir immer individuell, eben genau passend zum jeweiligen Anliegen des Kunden“, so Wehr.

Während des Umbaus waren permanent NBB-Spezialisten, nicht nur in der Zentrale, sondern auch vor Ort damit beschäftigt, Waren, Artikeldaten, Lieferanten sowie Ladenbau- und Warenpräsentationsmaßnahmen optimal auszurichten.

„In der Phase des Umbaus hatten wir für alle anstehenden Fragen und Probleme immer einen Ansprechpartner bei NBB. Die Unterstützung war vorbildlich,“ so Klack.

Marken, Lieferanten, Angebote sowie individuelle Stärken, Schwerpunkte und spezielle Dienstleistungen und Services werden nicht nur im Markt, sondern auch auf der Website und auf der Facebook-Fanpage des Marktes übersichtlich dargestellt. So können bspw. Mietgeräte direkt über die Website reserviert werden. „Ein Super-Service, der zahlreich genutzt wird“, so Wehr.

Ein zentralisiertes Standortmarketing sowie spezielle SEO-Maßnahmen, bspw. die kontinuierliche Ausrichtung der Website auf Suchanfragen, tragen zur regionalen Positionierung und Auffindbarkeit des Marktes im Internet bei.

„Sämtliche Maßnahmen folgen der primären Zielsetzung die Frequenz auf der Verkaufsfläche zu erhöhen und somit den Marktanteil des bauSpezi-Partners nicht nur zu sichern, sondern auszubauen,“ so Marketingleiter Dr. Jochen Wesemeier.

bauSpezi-Partner verbinden sehr aktiv regionales Engagement mit solidem und modernem mittelständischem Unternehmertum, die die Mentalität und die örtlichen Gegebenheiten bestens kennen. Hierdurch ist gewährleistet, dass neben der Nahversorgung der persönliche Bezug zum Kunden sowie die individuelle Beratung durch die Fachberater im Vordergrund stehen.

„Das bauSpezi-Team hat uns wieder professionell begleitet. Dies hat sich, angefangen von der Ladenplanung über Lieferantengespräche bis hin zur aktiven Begleitung des Umbaus wieder vorbildlich dargestellt. Auch in der Zukunft wollen wir als fester Ansprechpartner im Jerichower Land mit Fachkompetenz, individueller Beratung und gutem Service unseren Kunden zur Seite stehen“, so Elke Klack abschließend.

Weitere Themen

News

1. Oktober 2021

NBB egesa Gärtnerschnack

Wie immer: entspannt & konstruktiv Am 20. Juli hat der beliebte NBB egesa Gärtnerschnack stattgefunden. Eine abendliche Gesprächsrunde per Videokonferenz, die allen NBB egesa Mitgliedern eine Plattform zum kollegialen Austausch und miteinander wachsen bietet. Ziel dieser regelmäßigen Zusammenkunft ist der konstruktive Austausch der Mitglieder untereinander zu wichtigen, aktuellen und zukunftsweisenden Themen der grünen Branche. Allen …

Artikel lesen
Cleverlearning Nachhilfe

30. August 2021

Cleverlearning: Deutschlandweite Expansion

Cleverlearning Nachhilfe auf Wachstumskurs Junge Menschen in die Zukunft begleiten, ihnen das passende Rüstzeug an die Hand zu geben und sie dabei nicht auf die Schulnote zu reduzieren – dafür brennen wir. Deshalb beschränken wir uns nicht nur auf Nachhilfe – das war gestern! Heute heißt es Cleverlearning. Mit unserem innovativen und einzigartigen 360°-Konzept stellen …

Artikel lesen

9. August 2021

NBB KLIMASCHUTZ fängt bei UNS an!

Wie Aufforstung unser Klima verbessert! Der Klimawandel ist in aller Munde. Das Waldsterben, steigende Temperaturen, schmelzende Gletscher beherrschen die Schlagzeilen. Deshalb müssen wir den Klimawandel stoppen – und zwar schnell. Nach der Vermeidung von CO2 und der Reduzierung des CO2-Ausstoßes sind Aufforstungsprojekte in den Wäldern Deutschlands eine nachhaltige Möglichkeit, vor Ort aktiv zu werden. Mit …

Artikel lesen