bauSpezi SBM in Treffurt erstrahlt in neuem Glanz

bauSpezi SBM in Treffurt erstrahlt in neuem Glanz

12. April 2019 bauSpezi News

Lange wurde gebohrt, gehämmert und gewerkelt – seit April 2019 strahlt der bauSpezi Bau- und Heimwerkermarkt in 99830 Treffurt (Teichhof 13) in neuem Glanz.

Der Abschluss der umfangreichen Umbaumaßnahmen war für die SBM Spangenberger Baustoffmarkt GmbH Grund genug, das Ereignis gebührend in Form einer Neueröffnungs-veranstaltung vom 04. bis 06 April 2019 zu feiern.

Einkaufen macht im bauSpezi Treffurt ab sofort noch mehr Spaß.
Der moderne Baumarkt präsentiert auf einer Verkaufsfläche von rd. 1.000 Quadratmetern ein standortbezogenes und flächenoptimiertes Sortimentsportfolio. Hierzu zählen bspw. Werkzeuge, Farben, Elektroartikel, Bauchemie oder Arbeitskleidung.

Das Einkaufen vor Ort wird durch die vorgenommenen Umbaumaßnahmen für die Kunden noch bequemer. Geschäftsführer Karsten Koch ist sich sicher: „Unsere Kunden werden sich wohlfühlen.“

Bereits in der Planungsphase, zusammen mit der NBB-Planungsabteilung, wurde Wert auf eine Sortimentsanalyse gelegt. “Wir haben unser bisheriges Sortiment und die Abverkäufe mit der NBB-Zentrale analysiert und das neue Sortimentsangebot und die Präsentationen genau danach ausgerichtet,“ so Geschäftsführer Karsten Koch.

Das Ergebnis bietet sowohl für Heimwerker als auch für Profi-Handwerker ein attraktives Sortimentsangebot.

Durch die Kombination von Baumarkt und Baustoffhandel können sowohl Heimwerker als auch Profi-Handwerker auf ein großes und kompetentes Sortimentsportfolio zurückgreifen. Gut ausgebildete Mitarbeiter stehen fachkundig mit Rat und Tat zur Verfügung.

Zahlreiche Serviceleistungen wie Schlüsseldienst, Gasflaschenservice oder Lieferservice runden das Angebot kompetent ab.

Das Unternehmen bauSpezi SBM, zu dem auch die bauSpezi-Standorte in Krauthausen und Spangenberg gehören, legt seit jeher Wert auf Qualität zu marktgerechten Preisen so-wie eine fundierte Beratung. „Das unterscheidet uns von unseren Mitbewerbern. Und die Kunden bestätigen uns in diesem Grundsatz. Sie wünschen sich eine Rundumversorgung und guten Service. Dabei beraten wir immer individuell, eben genau passend zum jeweiligen Anliegen des Kunden “, so Marktleiter Sven Roth.

bauSpezi-Partner verbinden sehr aktiv regionales Engagement mit solidem und modernem mittelständischem Unternehmertum. Hierdurch ist gewährleistet, dass neben der Nahversorgung der persönliche Bezug zum Kunden sowie die individuelle Beratung durch die Fachberater im Vordergrund stehen.

„Das bauSpezi-Team hat uns wieder einmal professionell begleitet. Dies hat sich, angefangen von der Ladenplanung über Lieferantengespräche und die Einrichtungsphase bis hin zum Eröffnungskonzept wieder vorbildlich dargestellt“, resümiert Karsten Koch abschließend.

Weitere Themen

News

9. Oktober 2020

Einkaufen im bauSpezi Gommern macht ab sofort noch mehr Spaß

Rodenberg, September 2020. Lange wurde gebohrt, gehämmert und gewerkelt. Seit August strahlt der bauSpezi Bau- und Heimwerkermarkt in der Knickstr. 10 in 39245 Gommern in neuem Glanz. Der bauSpezi Bau- und Heimwerkermarkt in Gommern wurde, angefangen von der Warenpräsentation über die Kundenführung bis hin zu einem standortbezogenen und flächenoptimierten Sortimentsportfolio neu aufgestellt. Hierzu zählen bspw. …

Artikel lesen

25. September 2020

AngelSpezi XXL Erlenbach

Am 04. & 05.09.2020 wurde in 63906 Erlenbach ein weiterer AngelSpezi XXL Markt eröffnet. Auf über 600 qm haben Timo Wohnsland und Dennis Senft mit ihrer T & D Angelbedarf GmbH den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Mit der vollen Unterstützung der AngelSpezi-Systemzentrale haben sie Innerhalb kürzester Zeit einen ehemaligen Norma-Markt in ein wahres Anglerparadies …

Artikel lesen

14. August 2020

bauSpezi Oppenheim: Ein Jahr wie im Flug

Rodenberg, Juli 2020. In 55276 Oppenheim (Am Wattengraben 8) eröffnete genau vor einem Jahr die Heia GmbH einen bauSpezi Bau- und Heimwerkermarkt. Grund genug, dieses kleine Jubiläum gebührend zu feiern. Dass sich die Oppenheimer über ihren „bauSpezi“ freuen, wird schon ab der ersten Minute deutlich. Als sich die Eingangstür am Donnerstagmorgen um punkt 9 Uhr …

Artikel lesen