ZOOMA

Der zweitgrößte Konzeptgeber für Heimtiernahrung und -zubehör in Deutschland

Wie aus einem kleinen Zoofachgeschäft im Bergischen Dorf Burscheid der zweitgrößte Konzeptgeber für die Vermarktung von Heimtiernahrung und -zubehör wurde.

Ohne Geldmittel, ausgestattet mit vielen Ideen, Lust an der Arbeit, unterschiedlichen sich aber ergänzenden Qualifikationen der beiden Gründer Genz und Sperling, der Fähigkeit Schwerpunkte zu setzen und einzuhalten, gepaart mit Vertrauen geben um Vertrauen zu bekommen, mit ein wenig Glück aber viel Durchhaltevermögen und Mut zum Risiko konnte aus diesem Einzelhandelgeschäft der zweitgrößte Konzeptgeber für die Vermarktung von Heimtiernahrung und -zubehör in Deutschland werden.

Letztendlich lag der Schlüssel zum Erfolg in dem Vertrauen, das sich diese beiden Personen Genz und Sperling bei Kunden und Lieferanten gleichermaßen erarbeiten konnten. Daraus bildeten sich im Laufe der Zeit die Leitbegriffe dauerhaft, planbar und kooperativ die bis zum heutigen Tag Gültigkeit haben.

Das Zooma Heimtierkonzept ist vertikal und integrativ aufgebaut und die Verantwortung aller in den Prozess einbezogenen Unternehmen, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen war und ist nur möglich in Kenntnis und im Vertrauen auf die vorgenannten Leitbegriffe. Dies wiederum ist die Basis, um im deutschen Einzelhandel in dieser Form der Zusammenarbeit überhaupt bestehen zu können. „business is local“ ist kein reines Schlagwort, sondern Kernstück dieser Unternehmung!

Die Einbindungen von Lieferant, Großhandel, Vertriebsorganisation und Verkaufsstelle ist eine Besonderheit der ZOOMA-Vermarktungsorganisation.

Der Partnerschaftsprozess beginnt im Verhältnis zu den
• Lieferanten und setzt sich über die
• 11 Großhandelsbetriebe in Deutschland zu den
• vier Vertriebskanälen
– egesa-zookauf, Gießen, der
– NBB, Rodenberg, der
– LZL Rheinland GmbH, den
– TOPZOO-Betrieben, und der
– RWZ, Köln, und den
– allseits angeschlossenen Verkaufsstellen zum alles entscheidenden KUNDEN fort.

Der KUNDE sagt uns mit seiner Kaufentscheidung ob wir erfolgreich sind oder nicht. Und die Umsatzentwicklung zeigt: Die Zooma ist erfolgreich !

An dieser Stelle gibt es interessanterweise Parallelen zur NBB AG in Rodenberg, die auf bereits 25 Jahre erfolgreiches Handeln zurückblicken kann. Im Jahre 2002 haben sich diese beiden Erfolgsgeschichten gekreuzt und mit der Entscheidung zum gemeinsamen Handeln eine für beide Häuser wichtige und erfolgreiche Entscheidung getroffen. Die Zooma konnte für die Kiebitzgruppe eine wichtige Sortimentslücke schließen und die Zooma gewann damit einen überaus wichtigen Handelspartner hinzu.

Rücksichtnahme auf die jeweilige Eigenständigkeit war eine der Grundvoraussetzungen auch für diese Partnerschaft und speziell für die Kiebitzgruppierung, die lediglich eine professionelle Unterstützung im Segment Heimtiernahrung und -zubehör gut gebrauchen konnte und erfolgreich umgesetzt hat. Die Stärken des jeweiligen Partners optimal zu nutzen war und ist die Devise, sich auch zukünftig in der Handelslandschaft behaupten zu können.


Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage:
Homepage besuchen

Die Entwicklung von erfolgreichen
Franchise-Systemen fußt auf der Überzeugung,
dass das Ausnutzen von Synergieeffekten
und der Know-how-Transfer zwischen den
Systemen ein maßgeblicher Erfolgsbestandteil
ist.

Die NBB-Gruppe in der Übersicht

zurück
Angelpezi bauSpezi egesa HolzSpezi Kiebitzmarkt MDH mbag reiterwelt DFH bauprofi
vorwärts

Die NBB-Aktiengesellschaft
betreibt 6 Franchise-Systeme
mit insgesamt mehr als
755 Franchise-Partnern
in Deutschland, Österreich,
Belgien, Liechtenstein und
Luxemburg.